Persönlich

Hiltrud Allhoff Geboren bin ich 1965 in Herford, aufgewachsen mit Gesang und Musik: Singen und musizieren, Geigenunterricht bis zu meinem 23. Lebensjahr, Gitarre spielen; so selbstverständlich die Musik in meiner Familie praktiziert wurde, so natürlich war mein Zugang zu ihr.

Die Musik bedeutete mir schon als Kind und Jugendliche sehr viel: Mit der Geige mich selbst auszudrücken, mit anderen gemeinsam in Ensembles und im Orchester zu musizieren, in Chören zu singen, aufzutreten, das alles war mir ebenso wichtig wie die Musik weiterzugeben. Schon als Jugendliche habe ich Gitarre unterrichtet und in der Gemeinde an Auftritten mitgewirkt.

Auch während und nach meiner Ausbildung zur katholischen Religionspädagogin stand die Musik im Mittelpunkt. In meiner eigenen stimmlichen musikalischen Entwicklung wurde ich von verschiedenen Lehrerinnen und Lehrern begleitet. Die wichtigsten Grundlagen für einen natürlichen Kunst-Gesang und eine klangvolle Sprechstimme lernte ich im Unterricht bei Antje Schimpf von 1992 bis 1995 und erlebte damit zugleich die Methode Schlaffhorst-Andersen, nach der sie unterrichtete: Ich war begeistert!

Mein Wunsch, selbst musisch-künstlerisch tätig zu sein, verband sich in meiner Ausbildung zur staatlich geprüften Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin nach Schlaffhorst-Andersen an der Berufsfachschule in Bad Nenndorf.

Im Januar 2000 habe ich die Prüfung abgelegt, seit April 2000 bin ich selbstständig tätig in einem sehr vielfältigen, immer wieder beglückenden und inspirierenden Arbeitsfeld: Ich gebe Kurse und Workshops bei verschiedenen Bildungsträgern, Seminare bei Firmen und Einzeltrainings im eigenen Klangraum.